zurück

Abschlussfest der Kreativnachmittage an der Volksschule Zell

Die beiden ganzheitlichen Kunsttherapeutinnen i.A.u.S. Cornelia Gruber und Margarete Karel gestalteten mit 39 Kindern der VS-Zell Kreativnachmittage.

Gemeinsam wurden Geschichten erzählt, daraus Bilder gemalt, diese in kleinen Theaterstücke verwandelt und dargeboten. Letztlich wurde der Inhalt über Musikinstrumente zum Ausdruck gebracht. Sie arbeiteten mit Ton und formten aus Papier, jeder auf seine Art.

Der Ansatz der ganzheitlichen Kunsttherapie ist das Entwickeln, Wecken und Aktivieren der uns allen innewohnenden Anlagen und Qualitäten. Durch die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten werden alle Sinne angesprochen. Auf spielerische Weise wird so das Selbstwertgefühl gestärkt, mögliche Blockierungen verwandelt, die Fantasie angeregt und ein respektvoller Umgang miteinander gefördert.

Weitere dieser Kreativnachmittage sind für das nächste Schuljahr geplant.