zurück

Umwelttag                                                       Juni 2005

EMAS-zertifizierte Schule veranstaltet Umwelttag

Volksschüler dürfen in der Klasse Gelerntes vor Ort  vertiefen.

Vertiefung des gelernten Umweltlehrstoffes stand am 28. Juni für die Kinder der Volksschule Zell auf dem Programm: In 10 Stationen verteilt auf ganz Waidhofen fand der etwas andere Unterricht statt und dabei besonders wichtig: Die Schüler/innen suchten sich ihr Fachgebiet selbst aus, waren natürlich auch mit besonderer Begeisterung bei der Sache!

Folgende Fachgebiete wurden „bearbeitet“:

                          1) Rucksackworkshop Klima verbündet in der Waldschule Buchenberg

                          2) Hochbehälter Buchenberg + Quellbesichtigung: Unser Wasser

                          3) Kreative Holzwerkstatt in der Bauhof-Tischlerei

                          4) Erzeugung des Lebensmittels MILCH: Bauernhof Klein-Linden in St. Georgen/Klaus

                          5) Ökologische Waldbewirtschaftung: Waldschule Buchenberg

                          6) Umweltgerechtes Leben und Wirtschaften auf dem Bauernhof : Brenn in Unterzell

                          7) Der Weg des Biomülls in der Gemeinde + Geklärte Abwässer:

                              Kläranlage der Stadt und Kompostanlage der Stadt

                          8) Kreative Holzwerkstatt bei Naturholzwaren Kohlnberger

                          9) Umweltgerechte Stromerzeugung gestern und heute: Kraftwerk alt und neu in der Schwellöd

                        10) Wald und Wasser: Waldschule Buchenberg

 

Dank des Sponsorings der SPARKASSE NÖ, des Elternvereins der VS Zell und der

Stadtgemeinde Waidhofen/Y. konnte dieser besondere Unterrichtstag ohne Kosten für die Eltern angeboten werden. Ein ganz herzliches Danke möchte die Schulgemeinschaft allen jenen Institutionen aussprechen, die uns einen Vormittag gastfreundlichst Einblick in ihr Arbeitsfeld gewährten: Bauernhof Brenn, Bauernhof Klein-Linden,

Fa. Naturholzwaren Kohlnberger, Tischlerei Bauhof (Hr. Grabschopf), Wasserwerk (Ing. Hochbichler), Kläranlage (Hr. Hochauer), Kompostanlage (Hr. Kronsteiner).

Danke auch jenen Eltern, die das Lehrerteam zu den einzelnen Stationen begleitend unterstützten!